vor 5 Jahre
#1
Ein super DaF-Roman für Deutsch A2:
Den neuen Roman von Claudia Peter „Der Sonntag des Schreckens“ (ISBN 978-3-922989-86-8) kann ich allen Deutsch-als-Fremdsprache-Lehrern empfehlen! Die Geschichte ist durchgehend spannend und regt an, weiterzulesen. Das verwendete Deutsch ist einfach gehalten und überfordert nicht, was sehr wichtig ist, um DaF-Lerner nicht abzuschrecken. Und auch die didaktisierten Übungen zu Leseverständnis, Wortschatz, Grammatik, Landeskunde usw. sind sehr gut. Wirklich!
Und das passiert in „Der Sonntag des Schreckens“:
Junge Griechinnen und Griechen machen in Thessaloniki einen A1-Intensivkurs bei Deutschlehrerin Friederike Rosental. Schüler Timon Drimakis ist enorm fleißig, der Beste der Klasse und in die Lehrerin verliebt. Er will sie heiraten, mit ihr nach Deutschland gehen und dort Karriere machen. Und sein Traum wird schnell wahr: Friederike und Timon ziehen nach München. Dort verdient Timon mit seiner Manufaktur für Luxus-Brillen sehr viel Geld. Er ist Star-Designer, reich und in Süddeutschland sehr glücklich. Er liebt Friederike, seine Arbeit, Weißwurst und Kartoffelsalat, deutsche Musik, den Starnberger See und ist Fan des FC Bayern München. Sein Leben läuft bestens. Aber dann - an einem Sonntag - kommen Räuber in die Firma. Timon hat Panik und erlebt eine große Überraschung. Die Leserinnen und Leser auch! Garantiert.
Auch in diesem Buch schreibt Claudia Peter wieder - höchst einfühlsam für Niveau A2 - sehr realistisch über Menschen, ihren Alltag, ihre Wünsche und Gefühle. Die Sicht und Gefühle von Timon sind sehr schön beschrieben.
Am besten gefällt mir die Stelle, als er wirklich mit seiner Lehrerin zusammen in München ist.
Claudia Peter hat es mit „Der Sonntag des Schreckens“ wieder mit großem Verständnis für die Bedürfnisse von DaF-Lernern geschafft, einen wunderbaren Roman über das Deutschlernen, die Liebe und Deutschland zu schreiben. Man fühlt sehr schnell mit Timon mit und kann sich als DaF-Lerner sehr gut mit ihm identifizieren.
„Der Sonntag des Schreckens“ ist ein Buch, dass sich von A2-Lernern in einem Rutsch durchlesen lässt.
Ich fand die Geschichte sehr unterhaltsam und ikann dieses Buch wirklich jedem DaF-Lehrer empfehlen, der seine Lerner motivieren und ihre Begeisterung für Deutsch wecken möchte. Egal welche Altersgruppe, ob Mann oder Frau. Diese mitreißende Geschichte kann wirklich jeder A2-Lerner lesen.
Fazit: Tolle Geschichte, richtig etwas zum Mitfühlen und Mitfiebern. Liest sich sehr gut. Selbst DaF-Schüler, die Lesen eigentlich verbscheuen, haben bei mir im Unterricht dieses Buch verschlungen. Eine sehr empfehlenswerte Anschaffung für alle, die Deutsch auf Niveau A2 lernen oder auf B1 ihre Kenntnisse vertiefen wollen.
Mehr Info findet ihr hier:
www.daf-buch.de


Du bist noch kein Mitglied.
Möchtest du ein Mitglied von iSLCollective werden? ?
Du bist noch kein Mitglied.
Gratuliere, auch du bist jetzt ein Mitglied. :) Bitte warten, die Seite wird aktualisiert!